Geothermie – Erdwärme

cropped-Logo.jpg

Was ist Geothermie?

Geothermie (Erdwärme) ist die Energie unterhalb der Erdoberfläche, die als Wärme gespeichert ist. Diese Energie kann mittels Wärmetauscher und Erdwärmesonden Zur Wärmenutzung in Gebäuden (Heizung, Warmwasser) genutzt werden.

Wir bieten unseren Kunden auf Grundlage der geothermischen Studien der Landesämter Hilfestellung für die optimale Planung und konkrete Dimensionierung solcher Erdwärmeanlagen.

Der „Thermal Response Test“ dient zur Bestimmung der thermischen Untergrundparameter (effektive Wärmeleitfähigkeit, ungestörte Untergrundtemperatur und thermischer Bohrlochwiderstand) und kann zur optimalen Auslegung von Erdwärmesondenfelder herangezogen werden.

Gleichzeitig bieten wir eine vollständige Dokumentation auf Basis der EA Geothermie (Empfehlungen oberflächennahe Geothermie – Planung, Bau, Betrieb und Überwachung, DGGT):

  • Planung (Heizlastberechnung/-ermittlung, Anlagenbeschreibung, Betriebsweise, Vordimensionierung, Berechnung, Planunterlagen, etc.)
  • Bohr-/Einbauarbeiten (Qualifikationsnachweise, Planunterlagen, Schichtenverzeichnisse, Wasserstände, Spülungsverluste, Rückstellproben Bohrgut, Anlagenbeschreibung, Qualitätsnachweise, etc.)
  • Hinterfüllung (Datenblätter, Liefermengennachweis, Nachweis Frost-Tauwechsel, Hinterfüllprotokoll, etc.)
  • Druckprüfungen (Protokolle)
  • Wärmeträgermedium (Sicherheitsdatenblatt, Mischungsverhältnis)
  • Inbetriebnahme (Protokolle, Einbau Leckageüberwachung, etc.)
  • Betrieb (Pumpentyp, Heiz-/Kälteleitung, etc.)

weiterführende links:

Erdwärme-Zeitung
Bundesverband Geothermie
Geothermisches Informationssystem
Geothermie in NRW

Impressum/Datenschutz